Pressemitteilungen

    Presseveröffentlichungen - Im Laufe der Jahre wurden schon einige Artikel über unsere Firma veröffentlicht. Eine Auswahl finden Sie hier.

     

    ENERGY SAXONY – ist ein wirtschaftsorientiertes Netzwerk, das darauf abzielt, die Wettbewerbsfähigkeit und die Exportstärke der Unternehmen der sächsischen Energiebranche auszubauen. Der Verein hat sich dabei die Aufgabe gestellt, ein dauerhaftes Cluster im Energiebereich in Sachsen zu bilden, das insbesondere die wirtschaftlichen Grundlagen seiner Mitglieder verbessert. Der Energy Saxony e.V. vereint derzeit 51 Mitglieder aus der sächsischen Energiebranche. Es kommen verschiedenste Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen und bündeln ihr Wissen im Energie-Cluster, um gemeinsam marktfähige Lösungen für nachhaltige Energietechnologien zu entwickeln und zu vermarkten. Im Hinblick auf die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der sächsischen Unternehmen im Energiebereich zielt ENERGY SAXONY auf die Realisierung innovativer Lösungen für nachhaltige Energietechnologien, deren Überführung in neue Produkte und Dienstleistungen sowie die Stärkung des Produktionsstandortes Sachsen ab. Damit sollen gezielt die Chancen genutzt werden, die sich für sächsische Unternehmen aus der Energiewende ergeben. Seit 01.03.2015 ist STS Textiles GmbH & Co. KG Mitglied bei ENERGY SAXONY.

    Grünbach/Vogtland - 03/2015

     

    STS Textiles erhält Auszeichnung "Deutschland - Land der Ideen"
    Jeans, T-Shirts, Tischdecken – daran lässt das Stichwort Textilien denken, kaum an Hightech. Dass dies ein Irrtum ist, zeigt die patentierte Erfindung des sächsischen Unternehmens STS Textiles. Drei Jahre tüftelte es an einem Gewebe, welches thermische Energie speichern und nach Bedarf kühlen oder wärmen kann. Das Ergebnis: Ein wahrer Wunderstoff aus Paraffin, einem synthetischen Wachs, der Fassaden zuverlässig dämmt oder als Bekleidungsmaterial vor extremer Kälte und Hitze schützt. Eine Entwicklung, die Energie spart, die Umwelt schont – und zugleich einen brachliegenden Wirtschaftszweig der ländlichen Gemeinde neu belebt.                 Link zur offiziellen Pressemitteilung

    von Links nach Rechts: Juliane von Trotha (Land der Ideen), Sylvia Knoll (Deutsche Bank), Markus Tutsch (STS), Yvonne Magwas (MdB), Dr. Peter Werkstätter (VTI)

    Grünbach/Vogtland - 08/2014

     

    STS Textiles als Top-Innovator ausgezeichnet – Seit über 20 Jahren steht das „Top 100“-Siegel für Innovationskraft, Wissensdurst und Teamgeist. Am 27. Juni erhalten die erfolgreichsten Ideenschmieden Deutschlands erneut die begehrte Auszeichnung. „Top 100“-Mentor Ranga Yogeshwar wird die Unternehmen im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summits in Essen ehren. Zu der Veranstaltung erwartet der „Top 100“-Initiator compamedia mehr als 1.000 Gäste. Die STS Textiles GmbH & Co. KG aus Grünbach gehört zu den Top-Innovatoren.

    Grünbach/Vogtland - 07/2014

     

    Greentec Award 2014 - Energieeinsparung und der ressourcenschonende Umgang mit den zur Verfügung stehenden Rohstoffen ist ein, für eine Gesellschaft im 21. Jahrhundert, überlebenswichtiger Baustein der Entwicklung. Dabei geht es neben dem Erhalt einer attraktiven Umwelt selbstverständlich auch um den wirtschaftlichen Erfolg. Beide Faktoren sind untrennbar miteinander verbunden. Aus diesem Grund ist Energieeffizienz absolut zu recht in aller Munde.

    Die technische Entwicklung hat hier in den letzten Jahren beeindruckende Fortschritte erzielen können. Neben der Produktion gibt es vor allem aber beim Speichern von Energie immer noch erheblichen Forschungsbedarf. Dies trifft insbesondere auf das Speichern von Wärmeenergie zu.

    Mit speziell diesem Problemfeld beschäftigt sich seit mehreren Jahren die STS Textiles GmbH aus Grünbach/Falkenstein. Hier ist es, in mehrjähriger Entwicklungsarbeit, gelungen einen Wärmespeicher zu entwickeln der ohne Steuerung und aufwendige Installation auskommt. Dieses Material hat die Fähigkeit Wärmeenergie aufzunehmen, nahezu verlustfrei zu speichern und die gespeicherte Energie zu einem späteren Zeitpunkt wieder an die Umgebung abzugeben. Das auf der Basis eines textilen Flächenbildungsverfahrens hergestellte Material macht sich dabei den Effekt der sogenannten Latenzwärmespeicherung zu nutze. Physikalisch erfolgt dabei, vergleichbar mit dem schmelzen von Eis, ein Umbau der Molekülstruktur von fest nach flüssig. Die dabei freiwerdende Energie steht der Umgebung zur Verfügung, bzw. kann aus dieser aufgenommen werden.

    In der von STS entwickelten Latentwärmespeichermatte wird die Verflüssigung verhindert ohne die Wärmespeicherfähigkeit zu beeinträchtigen. Dabei sind die, nach einem patentierten Verfahren produzierten Matten einfach zu verarbeiten und haben damit das Potential die Wärmespeicherung zu revolutionieren. Anwendungen reichen vom Einsatz in Schutzbekleidung, über Wandbespannungen und Sonnenschutz, bis hin zum Einsatz in Maschinen und Fahrzeugen.

    Auf Grund des enormen Potentials der Entwicklung ist STS für den diesjährigen Greentec Award nominiert und hat die Runde der Top 10 im Bereich Energie erreicht. Der Greentec Award zeichnet jedes Jahr führende Entwicklungen im Bereich Umweltschutz und Erneuerbare Energien aus und ist die begehrteste Auszeichnung in diesem Bereich. In 2014 besteht die Chance diesen Preis ins Vogtland zu holen und damit ein weiteres, deutlich sichtbares Zeichen für die Innovationskraft der Region zu setzen.

    Grünbach/Vogtland - 01/2014

     

    STS Textiles spendet für Kindergarten - Zusammen mit Vertretern der Gemeinde besuchte der Kindergarten Grünbach das am Standort ansässige Textilunternehmen. Dabei konnten die kleinen Gäste bei Ihrem Ausflug in die Welt der Textilien einen Blick auf Rohstoffe wie Baumwolle und Polyester werfen und einen Eindruck von der Verarbeitung dieser Materialien auf Großstrickmaschinen erhalten. Interessiert folgten sie den Ausführungen des Projektleiters Joachim Schwarzer und des Geschäftsführers Markus Tutsch.

    Anlässlich diese Besuches übergibt Geschäftsführer Markus Tutsch eine Spende in Höhe von 1000 Euro an die Kindergartenleitung. Wir sind fest mit der Region verbunden und es ist uns ein unbedingtes Anliegen, insbesondere die Kinder- und Jugendorganisationen zu unterstützen.

    Abschließend konnten sich die kleinen Gäste noch mit Plätzchen stärken und bedankten sich mit Winter- und Weihnachtsliedern für den Ausflug in die Welt einer Strickerei.

    Das in 2008 gegründete Unternehmen beschäftigt sich mit der Produktion von Matratzen- bezugsstoffen und technischen Gestricken und hat sich mittlerweile mit einer Produktion von über drei Millionen Metern fest im Markt etabliert. Innerhalb der letzten Jahre wurde die Zahl der Beschäftigen ständig vergrößert und auch für 2011 wird ein weiteres Wachstum angestrebt.

    Geschäftsführer Markus Tutsch setzt den Schwerpunkt der Entwicklung auf nachwachsende Rohstoffe und lokale Wirtschaftskreisläufe. Hierzu sind eine Reihe von Entwicklungen, auch in Zusammenarbeit mit führenden Forschungsinstituten in Deutschland, geplant.

    Grünbach/Vogtland - 12/2010